Kirmes-Pins sorgen für Eselnachwuchs

Haspe. Alljährlich werden die Erlöse für den Verkauf der Kirmes-Pins einem guten Zweck anhang1zugeführt: Die Hagener Schausteller und der Hasper Heimat- und Brauchtum Verein stiften in diesem Jahr drei neue Esel für das Hasper Stadtbild und sorgen somit für eine stattliche Herde.

Am Freitag , den 15. Juli, traf sich eine Delegation von Schaustellern und HHBV am Gewerkebaum, um den feierlichen Akt der Taufe zu vollziehen. Hierzu wurde ein Esel von Dietmar Thieser, Präsident des HHBV, mit dem lokalen Nationalgetränk Eversbusch übergossen. Im Volksmund gilt das Hasper Wundertonikum als verjüngend, erheiternd und lebensverlängernd.