Claudia Kempa ist neue Vizepräsidentin

Wegen der Coronapandemie konnte der Hasper Heimat- und Brauchtum-Verein (HHBV) seine diesjährige Jahreshauptversammlung erst im September 2021 durchführen. Besonders begrüßt wurden im „Boni“-Saal an der Berliner Straße: der amtierende Iämpeströter Peter vom Wege, der neue Heimatkettenträger Dieter Friedhoff und Ulk-Orden-Träger Dietmar Flüshöh, der obendrein für seine langjährige HHBV-Mitgliedschaft geehrt wurde.

Bei ihren Rückblicken auf das Jahr 2020 verwiesen Präsident Jörg Bäcker, Schatzmeisterin Aurelia Wippermann und Pressesprecher Michael Eckhoff sowohl auf die vielen ausgefallenen Veranstaltungen als auch auf die Erfolge, die allen Widrigkeiten zum Trotz erzielt werden konnten. So waren im Sommer 2020 immerhin einige kleinere Veranstaltungen möglich, die die Gemüter der Hasper Ulk-Freunde wenigstens „ein bisschen“ zu erfreuen vermochten. In puncto Finanzen befindet sich alles nach wie vor im „grünen Bereich“, wenngleich begreiflicherweise kaum Einnahmen erzielt werden konnten. Dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes kam die Mitgliederversammlung einstimmig nach.

Flutbericht

In Ergänzung zum Rückblick auf die vergangene Zeit berichtete Thomas Eckhoff von der Flut, die Mitte Juli 2021 große Teile von Hagen überschwemmt hat. Auch die Ennepe trat seinerzeit über ihre Ufer und drang in die alte Feuerwache an der Enneper Straße ein. Die Feuerwache aus dem Jahr 1929, Domizil des HHBV und mehrerer angeschlossener Vereine, wurde hierbei – vor allem im Kellerbereich – stark beschädigt. Die Reparatur wird erhebliche finanzielle Mittel verschlingen, man darf von über 60.000 Euro ausgehen. Thomas Eckhoff zeigte sich in diesem Zusammenhang überaus stolz darüber, dass etliche HHBV-Aktive sogleich an mehreren Tagen kräftig mitangepackt haben, um die Schäden nicht noch schlimmer werden zu lassen.

Ehrung

Für ihre langjährigen Mitgliedschaften im HHBV wurden Kirmesbauer Michael Kröner (2.v.l.) und Ulk-Orden-Träger Diemar Flüshöh (r.) von Präsident Jörg Bäcker (l.) und Geschäftsführer Christian Thieser (2.v.r.) geehrt.

Vorstandswahlen

Im Mittelpunkt der diesjährigen Hauptversammlung standen vor allem die Vorstandswahlen. Präsident Jörg Bäcker wurde nach Ablauf seiner dreijährigen Amtszeit ebenso auf seinem Posten bestätigt wie auch Vizepräsident Thomas Eckhoff, Schatzmeisterin Aurelia Wippermann und Pressesprecher Michael Eckhoff. Claudia Kempa (im Foto links) ist neue Vizepräsidentin. Sie tritt die Nachfolge von Michael Wolf an, der aus gesundheitlichen Gründen nicht ein weiteres Mal kandidieren konnte. Als stellvertretende Schatzmeisterin fungiert jetzt Steffi Beinicke, ihr bisheriges Amt in der Schriftführung hat Jonas Friedhoff (im Foto rechts) übernommen. Die Geschäftsführung nehmen Christian Thieser und Dirk Mlynar wahr. Das Organisationsteam bilden Thomas Wolter und Andreas Pilarczyk. Überdies wurde Michael Kröner als Kirmesbauer einstimmig im Amt bestätigt.

Kirmesmotto 2022

Ein neues Motto brauchte nicht gewählt zu werden. „Weil es jetzt schon zweimal keinen Kirmeszug gegeben hat, bleibt das bereits 2020 ausgewählte Motto in Kraft“, betonte Geschäftsführer Christian Thieser. Die überaus harmonisch abgelaufene Hauptversammlung wurde nach rund anderthalb Stunden mit Musik beendet.