Jahreshauptversammlung des HHBV

Voller Tatendrang präsentierte sich der Hasper Heimat und Brauchtumverein am vergangenen Freitag auf ihrer Jahreshauptversammlung. Über 100 Mitglieder waren hierzu der Einladung in das Hasper Boni gefolgt. Der umfangreiche Rechenschaftsbericht erfuhr in der dazugehörigen Aussprache durchgehend Lob und Anerkennung. Die Zukunft der Hasper Kirmes für die nächsten Jahre wurde konstruktiv miteinander erörtert und am Ende der Diskussion einstimmig verabschiedet. In ULK-Verantwortung steht ein neugewähltes Führungsteam, als dessen Präsident Dietmar Thieser eindrucksvoll im Amt bestätigt wurde.

Den weiteren Vorstand komplettieren Udo Röhrig, Lothar Weber, Detlef Bracht, Kevin Schmied, Peter Manka, Dieter Petersen, Ralf Kaschube, Gerd Rothstein, Heiner Müller, Rita Huvers und Kevin Niedergriese, die allesamt mit sehr breiter Zustimmung ins Amt gewählt wurden. Udo Röhrig wurde einstimmig in seinem Amt als Kirmesbauer und Glückssymbol bestätigt, um weiterhin die Hasper Kirmes zu repräsentieren.

Ganz an erster Stelle der inhaltlichen Schwerpunktthemen steht die Verlagerung der Hasper Kirmes zu einem neuen Standort, um künftig wieder attraktiveren Fahrgeschäften die Teilnahme an der Kirmes zu ermöglichen. Der HHBV steht hier in einem engen Dialog mit der Stadt Hagen und den Kirmesausstellern. „Um langfristig erfolgreich zu sein, müssen wir weiter den Fortschritt voran treiben und dürfen uns nicht auf den Leistungen vergangener Zeiten ausruhen. Wenn wir weiterhin ein Kulturerlebnis für die Stadt bieten wollen, müssen wir den Standort der Hasper Kirmes verlagern und so eine höhere Attraktivität für die Aussteller und Jugendlichen gewährleisten.“, so das Fazit des wiedergewählten HHBV-Präsidenten Dietmar Thieser.

 

Foto des neugewählten Vorstandes (v.l.n.r.): Dietmar Thieser, Kevin Niedergriese, Rita Huvers, Lothar Weber, Dieter Petersen, Ralf Kaschube, Peter Manka, Udo Röhrig, Detlef Bracht