Hasper-Ennepe-Ente

10479187_503105333153396_3132641433789247104_nDie Hasper-Ennepe-Ente tauchte 2014 das erste mal beim Erbsensuppenessen auf. Als Erfinder gilt in anerkannten Kreis Thomas Eckhoff, der amtierende Iämpeströter von 2014.

Böse Zungen behaupten allerdings seit jeher, dass die Ente eigentlich aus der Ideenschmiede der Pagin des Iämpeströters stammt und von Thomas Eckhoff geklaut wurde.

Pikantes Detail: Bei der Pagin handelt es sich gleichzeitig um die Ehefrau des Iämpeströters: Kerstin Eckhoff.

Kenner der Familie behaupten, Kerstin wäre der kreative Kopf in dieser Partnerschaft.

In der Zukunft der Hasper Kirmes wird die Ente wahrscheinlich noch die ein oder andere Rolle spielen, wir wollen an dieser Stelle aber nicht zuviel verraten. Vielen Dank nochmal an Thomas für den frischen Wind auf der Kirmes!

Mit Klick auf das untere Bild, kann sich jeder noch einmal in einem Artikel von derwesten.de über die wichtigsten Eckdaten der Hasper-Ennepe-Ente informieren.

Quelle: Michael Kleinrensing
Quelle: Michael Kleinrensing