Historische Vorstandssitzung

Historische Vorstandssitzung – 03.03.2011

Seit nunmehr 150 Jahren steht der Verein für Pflege von Tradition und Brauchtum in Haspe, und gibt die Flamme der Tradition von Generation zu Generation weiter. Am 03.März.1861 als „Gesellschaft ULK-Mühle“ (Unsinn – Leichtsinn – Kneipsinn) gegründet, wurde hieraus später der Hasper Kirmesfestzug Verein von 1861 und heute der Hasper Heimat und Brauchtumverein e.V.

„Gründungsvater“ war Baumeister Friedrich Schmidt und eine Gruppe honoriger Bürger. Die hatten 1857 die Gesellschaft „Ulk-Mühle“ gegründet, diese 1859 aber wieder sanft entschlafen lassen – 1861 jedoch wiedererweckt. Als am 03.März.1861 die evangelische Kirche zu Haspe, ein Werk von Baumeister Schmidt, eingeweiht wurde, entschloss man sich spontan mit anwesenden Schaustellern und Artisten einen Umzug durchzuführen. Dies war die Geburtsstunde des Hasper Kirmesfestzuges. Die satirische Gesellschaft ULK-Mühle befasste sich neben der Durchführung des jährlichen Festumzuges vor allem mit der Herausgabe des illustrierten Wochenblattes „Der ULK“ in Berlin (von Mai .1872 bis März.1934).

U.a. war Kurt Tucholsky (1918-1920) Chefredakteur. Auch ein ULK-Akademie wurde gegründet und ULK-Doktoren mit entsprechenden Urkunden ernannt und ausgezeichnet. Die Auszeichnung mußte redlich verdient und durch öffentliche Narretei unter Beweis gestellt sein. Im Sinne der Gründungsväter (s.Bild links) wollen wir die Tradition der ULK-Akademie wieder aufleben lassen.

150 Jahre Hasper Kirmes/Hasper Heimat und Brauchtumverein. Dieses Jubläum nahmen wir zum Anlass um zu einer historischen Vorstandssitzung einzuladen. Im Rahmen dieser Veranstaltung haben wir dann am 03.03.2011 Guntram Schneider, seines Zeichens Minister für Arbeit, Integration und Soziales, mit der ULK-Doktor – Würde ausgezeichnet.